Informationen zu Kursen in Ihrer Region

Agenda (Archiv)

Workshop: Peers als Brückenbauer zu "bildungsfernen" Zielgruppen

4. Dezember 2017, Wien

Seit 2014 werden Peers als MultiplikatorInnen in der Bildungsberatung in Wien eingesetzt, um einen niederschwelligen Zugang zu bildungsfernen Zielgruppen zu ermöglichen. Im Workshop „Peers als Brückenbauer zu 'bildungsfernen' Zielgruppen - Chancen und Herausforderungen für die Bildungsberatung" der Vereinigung Österreichischer Bildungs- und BerufsberaterInnen (VÖBB) sollen die Erfahrungen und der Mehrwert des Einsatzes von Peers geteilt und diskutiert werden. Im Zentrum stehen Fragen der Rekrutierung, der Interventionen, der Rahmenbedingungen sowie der Qualitätssicherung und der organisationalen Einbindung.

Weitere Informationen


Weiterbildung: Lernkompetenzen für das autonome Lernen in der Basisbildung

1. - 2. Dezember 2017, Wien

Im Rahmen des Projektes "learn forever - Querschnittsaufgaben in der Basisbildung" findet eine Weiterbildung unter dem Titel "Lernkompetenzen für das autonome Lernen in der Basisbildung" statt.

Weitere Informationen


Fachtag Alphabetisierung und Grundbildung
»Mitten drin oder außen vor?« Zukunftsziel Teilhabe

Montag, 20. November 2017, Berlin

Die Fachtagung richtet sich sowohl an Betroffene als auch an Entscheidungsträger, Fachkräfte, Kursleitende und Multiplikatoren aus allen Handlungsfeldern der Alphabetisierung und Grundbildung.

Weitere Informationen


2. International Symposium on Handwriting Skills 2017

Donnerstag/Freitag, 9. - 10. November 2017, Darmstadt

Handschreiben im Kontext der Digitalisierung: Impulse und Erkenntnisse aus aktueller Wissenschaft und modernem Lehren und Lernen

Weitere Informationen


Nationale Fachtagung: Digitalisierung und Grundkompetenzen – Ein Blick auf die Gegenwart der Zukunft, Schweizer Dachverband Lesen und Schreiben

Freitag, 3. November 2017, Welle 7, Bern

Die Tagung beleuchtet das Spannungsfeld hinsichtlich der Kompetenzen im Bereich der Informations- und Kommunikationstechnologien und die sich daraus ergebenden Herausforderungen für den Bereich der Grundkompetenzen.

Die Tagungsteilnehmenden sollen eine breite Übersicht über das Thema der Digitalisierung mit klarem Fokus auf den Bereich der Grundkompetenzen erhalten. Sie sollen die politischen Rahmenbedingungen besser abschätzen können und Möglichkeiten kennenlernen, wie die notwendigen Fähigkeiten vermittelt und digitale Anwendungen für das Erlernen von Grundkompetenzen genutzt werden können.

Weitere Informationen


TRIAS Stakeholder-Treffen: Beratungsort Betrieb?

Mittwoch, 18. Oktober 2017, Wien

Stakeholder-Treffen im Rahmen des Erasmus+ Projekts „TRIAS Bildungsberatung am Arbeitsplatz“ zu neuen Wegen der aufsuchenden Bildungsberatung

Weitere Informationen


wEBtalk: Basisbildung(s)bedarf der Öffentlichkeit

Montag, 16. Oktober 2017, Webtalk (Online)

Wie wird Basisbildung in der Gesellschaft wahrgenommen und welche Rolle soll sie einnehmen?

Im Mittelpunkt dieses wEBtalks steht die kritische Auseinandersetzung mit Diskursen zu Bildungsbedarf und Bildungsbedürfnissen, die letztendlich zur Sensibilisierung der Öffentlichkeit beitragen soll.

Der wEBtalk kann hier live mitverfolgt werden.


La Cité des Pratiques, ANLCI

13. – 14. September 2017, Lyon

Am 13. und 14. Septermber finden in Lyon die vierten französischen Aktionstage gegen Illettrismus statt.

Informationen (französisch)


DVV-Bundesfachkonferenz Grundbildung 2017

5. – 6. September 2017, Evangelisches Augustinerkloster, Erfurt

Die zweite DVV-Bundesfachkonferenz bietet Inhalte zu den Themen Weiterbildung, Methoden der Akquise von Teilnehmenden/Sensibilisierung, Grundbildung für Muttersprachler/Zweitsprachler, Bildungskette, etc.

Tagungsprogramm


Fachtagung der Stiftung Lesen (DE): Wie verändert Künstliche Intelligenz die Anforderungen an das Lesen (und Schreiben) im Alltag?

5. September 2017, Universitätsclub Bonn

Im Zuge der technikbasierten „Aufrüstung“ unserer Alltagswelten machen Geräte und lernfähige Anwendungen mit Spracherkennung und -ausgabe uns zunehmend Informationen, Inhalte von Büchern, Nachrichten- oder Wetterdiensten, Sportergebnisse und Produktbeschreibungen zugänglich, ohne dass Texte gelesen, Notizen, Nachrichten oder Eingabeaufforderungen geschrieben werden müssen. Was bedeutet dies für die Anforderungen an Lese- (und Schreib-) Kompetenzen sowie unser zukünftiges Leseverhalten?

Tagungsprogramm

Anmeldung zur Tagung


Tagung zum Thema:
¨SPRACHBEHINDERUNG – im Licht von Bildung und Gesellschaft¨

1. September 2017, Campussaal, Brugg AG

Die Tagung beleuchtet verschiedene Aspekte und Zusammenhänge der Sprachbehinderung, stellt die verschiedenen Auswirkungen auf die Lern- und Lebenswelt der Betroffenen dar und fordert professionelle Bildungsangebote für Menschen mit einer Sprachbehinderung. An der Tagung referiert u. a. Prof. Dr. Cordula Löffler zum Thema Spracherwerb und Illettrismus.

Informationen


Hands on! Digitalisierung in der Berufs- und Erwachsenenbildung

17. – 19. August 2017, Luzern

Zuschauen geht nicht! Das Thema Digitalisierung beschäftigt gesellschaftlich und persönlich. Der Weiterbildungskongress Adult and Professional Education (WBK A&PE) 2017 bietet zum Aufbau der nötigen Kompetenzen eine vertiefte sowie alltagsnahe Auseinandersetzung damit. Entwickelt mit Personen aus dem Berufsfeld ist das Programm praxisrelevant gestaltet und regt zur Umsetzung an.

Der Weiterbildungskongress Adult and Professional Education (WBK A&PE) richtet sich an in der Erwachsenen- und Berufsbildung tätige Personen.

Weitere Informationen


20th European Conference on Literacy

3. - 6. Juli 2017, Madrid

The Spanish Reading and Writing Association (AELE) and the University Complutense of Madrid (UCM) are very pleased to announce the
20th European Conference on Literacy under the heading of “Working together to encourage equity through literacy communities: a challenge of the 21st century”.

Informationen


Fachtagung: Alltagsmathematik mit neuen Technologien vermitteln

27. Juni 2017, Volkshaus Zürich, Zürich

Dr. Hansruedi Kaiser des EHB erläutert in diesem Workshop, wann neue Technologien in solchen Kursen Sinn machen und wann nicht. Auch das europäische Projekt DigiMaths beschäftigt sich mit dieser Fragestellung. Martina Fleischli des SVEB berichtet von den Erkenntissen aus diesem Projekt.

Informationen


Dyslexie, Dyskalkulie: Von Nachteilsausgleich bis Förderung. Eine Veranstaltung für Fachpersonen aus Schule, Medizin, Berufsbildung, Behörden, sowie für Eltern und Betroffene.

17. Juni 2017, Universität Irchel Zürich

Prof. Erich Hartmann referiert über "aussichtsreiche Prävention und Therapie von LRS", Prof. Matthias Grünke über "Effektive Förderung von Kindern mit Lernproblemen". Diese und viele weitere Fragen werden uns an der 21. Tagung des Verbands Dyslexie beschäftigen.

Informationen


EBSN General Assembly and
Annual Conference

31. Mai 2017 – 2. Juni 2017, Luxemburg

Informationen


Fachtagung "Basisbildung(s)bedarf der Öffentlichkeit"
14.-15. November 2016, Wien
Basisbildung wird verstärkt als eine zielorientierte, individuelle Kompetenzorientierung der Erwachsenenbildung verstanden. Dass Basisbildungsbedarf keinesfalls eine Randerscheinung darstellt, zeigen Forschungsergebnisse, wie jene der PIAAC-Studie der OECD. Menschen mit Basisbildungsbedarf werden in der öffentlichen Wahrnehmung und Diskussion oft als am „Rande der Gesellschaft“ stehend wahrgenommen. Diese Stigmatisierung stehen einer offenen Diskussion und Auseinandersetzung mit Basisbildungsbedarf im Wege. An der Konferenz werden Basisbildungsbedarf und -bedürfnisse genauer beleuchtet und Möglichkeiten zur Einleitung gesellschaftlicher Haltungsänderungen diskutiert.
Programm und Anmeldung


Schweizer Erzählnacht
Freitag, 11. November 2016, diverse Orte
"Streng geheim" - so lautet das Motto der diesjährigen Erzählnacht. Kleine und grosse Leserinnen und Leser begeben sich auf literarische Spurensuche. An der Erzählnacht beteiligt sich auch der Verein Lesen und Schreiben für Erwachsene Aargau.

Rückblick und Informationen zur Erzählnacht 2016


Nationale Illettrismustagung
Freitag, 28. Oktober 2016, 9 - 16.30 Uhr, Bern
An der diesjährigen Illettrismustagung standen die Lernenden im Zentrum. Ziel war der Austausch zwischen Lernenden und Fachpersonen. Es wurden verschiedende von den Lernenden ins Leben gerufene Organisationen vorgestellt, die dazu beitragen, die Öffentlichkeit und weitere Betroffene zu informieren.

Rückblick und Dokumentation

Archiv Illettrismustagung


Armutsforum der Caritas Zürich
Donnerstag, 27. Oktober 2016, 13–18 Uhr, Zürich
Mit Bildung gegen Armut: Grundkompetenzen als Schlüssel zur Integration
Fehlende Grundkompetenzen wie Lesen und Schreiben, Kenntisse der lokalen Sprache, das Lösen einfacher Rechnungen oder das Bedienen eines Computers vermindern die Chancen auf dem Arbeitsmarkt. Das fehlende Geld wiederum hindert viele daran, teure Kurse zum Erlangen von Grundkompetenzen zu besuchen. Ein Teufelskreis. Welche Möglichkeiten gibt es, diesen zu durchbrechen? Welche Angebote erreichen auch Menschen mit wenig Geld und Bildungserfahrung?

Rückblick auf die Tagung

Informationen


Fachtagung „Alphabetisierung als gesellschaftliche Aufgabe – aus Erkenntnis handeln!“
24. Oktober 2016, Berlin
In dieser Veranstaltung geht es darum, auf die Ergebnisse der laufenden Dekade für Alphabetisierung zurückzublicken und über die Herausforderungen und Ziele für die kommenden Jahre zu sprechen. Es wird einerseits aus wissenschaftlicher Sicht über die Entwicklungen und Erfahrungen der letzten Jahrzehnte berichtet, anderseits gibt es einen Ausblick auf die Ziele der nächsten Jahre. Zudem werden die Ergegnisse des Projektes "Ich kann …!“ und die Angebote des Projektes „Alpha.5“ vorgestellt. Mehr zu diesem Projekt erfahren Sie hier.

Informationen zur Fachtagung


Lifelong Learning Platform Week 2016
10.-13. Oktober 2016, Brussels
The Lifelong Learning Platform (LLLP) will be holding its 6th Lifelong Learning Week (LLLWeek) in Brussels. The LLLWeek has over time become a milestone in the European education agenda, thanks to the support of civil society actors and of Members of the European Parliament. The year the LLLWeek2016 will be run in partnership with the European Youth Forum.

Informationen
Programm


Lernfestival 2016: Digital!
14.-17.9.2016
Eröffnungsveranstaltung
14.9.2016, 15.30 - 18 Uhr, Ittigen b. Bern
Digitalisierung: Chancen und Herausforderungen für die Weiterbildung
Programm Eröffnung

Lernfestival Blog: Rückblick
 

Lokale Lernfestivals
16. und 17.9.2016, diverse Orte
Den Teilnehmenden werden unterschiedlichste positive digitale Lernerlebnisse ermöglicht. Ein Fokus der Programmgestaltung liegt auf dem Thema Medienkompetenz.
Link


European Basic Skills Network (ESBN): Online-Diskussion über Grundkompetenzen am Arbeitsplatz
14.-16. September 2016
Diskutieren Sie mit - gesucht werden Personen mit Erfahrung auf dem Gebiet der Workplace Basic Skills. Willkommen sind auch Personen, welche sich auf diesem Gebiet weiterbilden möchten.

Mehr Informationen


Weltalphabetisierungstag
8. September 2016
Verschiedene Kursanbieter gehen auf die Strasse und verteilen Flyer und Pfefferminzdösli. Das Material (plus ein passendes Poster) kann bei uns bestellt werden - solange der Vorrat reicht.

Flyer
Medienmitteilung


Weltalphabetisierungstag in Bern: Informationsveranstaltung
8. September 2016, 18 - 19 Uhr, Berner Generationenhaus
Am Weltalphabetisierungstag machte der Verein Lesen und Schreiben Bern darauf aufmerksam, dass auch Menschen, deren Muttersprache Deutsch ist häufig Mühe beim Lesen und Schreiben haben. Die Informationsveranstaltung informiert über die Hintergründe, zeigt den Weg hinaus und will dazu beitragen, dass das Tabu gebrochen und offen über diese Schwierigkeit gesprochen werden kann.
18 -19 Uhr im Berner GenerationenHaus, Bahnhofplatz 2, Eintritt frei.

Flyer
Fotos


Weltalphabetisierungstag in Liestal

8. September 2016
Informationen zu Illettrismus und Einblick in die Lesen und Schreiben-Kurse. Kommen Sie vorbei!

Link


Weltalphabetisierungstag in St. Gallen: Einfach Lesen und Schreiben als Voraussetzung für Bildung
8. September 2016, 19.00 Uhr, Bibliothek Hauptpost
Vortrag und Ausstellung zum Weltalphabetisierungstag - mit Regierungsrat Stefan Kölliker und Referentin Mariangela Pretto.

Flyer
Medienmitteilung


Schlusstagung des nationalen Rahmenkonzeptes AdA II im Bereich Grundkompetenzen für Erwachsene
5. September 2016, 13.00 bis 17 Uhr, Bern
Das Ziel im zweiten Teil des Projektes «Nationales Rahmenkonzept für die Ausbildung der Ausbildenden AdA im Bereich Grundkompetenzen» war die Entwicklung eines gemeinsamen Referenzrahmens zur Kompetenzerfassung bei ErwachsenenbildnerInnen im Bereich Grundkompetenzen. Dieses Projekt wurde aus dem Bedürfnis nach einer Professionalisierung des Berufs Ausbildner/-in im Bereich Grundkompetenzen lanciert. An der Schlusstagung wird der entwickelte Referenzrahmen präsentiert.

Link


Lehrgang «Alltagsmathematische Kompetenzen in Alltag und Beruf»
September 2016 - Mai 2017
Der Lehrgang wird vom SVEB angeboten und richtet sich an ErwachsenenbilderInnen, welche im Rahmen von Arbeitsmarktlichen Massnahmen oder Integrationskursen ein neues Angebot im Bereich Alltagsmathematik für Erwachsene aufbauen möchten. Anmeldung bis 22. Juli 2016.

Link


Numeracy: A Critical Skill in Adult Education
July 3rd - July 6th, 2016, Maynooth, Ireland
3-Tages-Konferenz mit folgenden Schwerpunkten: Rechnen als Grundkompetenz Erwachsener, Sprache und Mathematik, Erwachsene lernen Mathematik: Forschung, Praxis, Politik.

Link


Workplace Basic Skills
23. Juni 2016, Bern
Internationale Tagung zur arbeitsplatzorientierten Förderung der Grundkompetenzen.
In den letzten Jahren wurden in mehreren europäischen Ländern Modelle zur arbeitsplatzorientierten Förderung der Grundkompetenzen entwickelt, so auch in der Schweiz. Die Tagung bietet die Gelegenheit, Förder-, Finanzierungs- und Kooperationsmodelle u.a. aus Norwegen, Frankreich und Deutschland kennenzulernen. Wie kann die Schweiz von den Erfahrungen im Ausland profitieren?

Rückblick

20. Dyslexie Tagung
Samstag, 18. Juni 2016, Zürich
Was können Schulen und Familien in Zeiten schwindender Ressourcen tun, um Menschen mit Dyslexie und Dyskalkulie zu helfen? Zu dieser und anderen Fragen stellen Fachpersonen aus Forschung und Praxis neue Forschungsergebnisse, theoretische Erkenntnisse und praktische Erfahrungen vor. Betroffene Erwachsene berichten über ihre Erfahrungen (Podiumsgespräch). 
Eine Veranstaltung für Fachpersonen aus Schule, Medizin, Berufsbildung, Behörden, sowie für Eltern und Betroffene.

Link


European Basic Skills Network 2016
1. - 3. Juni, Lijubljana, Slovenien
Thema der Konferenz: “National policy – Local implementation”.
Link und Anmeldung


Viertes Fachsymposium im Förderschwerpunkt "Arbeitsplatzorientierte Alphabetisierung und Grundbildung Erwachsener"
12. & 13. Mai 2016, Bonn
Zahlreiche Ergebnisse und Produkte sind im Förderschwerpunkt "Arbeitsplatzorientierte Alphabetisierung und Grundbildung Erwachsener" entstanden. Um den Transfer dieser Inhalte zu sichern, werden im ersten Halbjahr 2016 thematisch fokussierte Fachsymposien angeboten. Das vierte und letzte alphabund-Fachsymposium findet statt am 12. & 13. Mai. 
Informationen zu den Veranstaltungen und Anmeldelinks

Programm Fachsymposium IV


Tag der Leseförderung am Salon du livre et de la Presse
29. April 2016, Genf
An der Tagung wird im Rahmen der neuen Leseförderungspolitik des Bundesamtes für Kultur die Leseförderung bei Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen in der Schweiz debattiert. Es werden Akteure aus dem Bereich der Leseförderung, politische Verantwortungsträger, Verbände, Buchhändler, Verleger und Bibliothekare, Kulturvermittler, Lehrende u.a. zu Wort kommen.
Mehr Informationen und Anmeldung


Fachtagung Grundbildung
20. April 2016, D-Berlin
Tagung des Deutschen Instituts für Erwachsenenbildung DIE zum Begriff "Grundbildung": Definition – Themenfelder – Zielgruppen? Der Versuch einer Begriffsbestimmung.
Link


Vier Fachsymposien im Förderschwerpunkt "Arbeitsplatzorientierte Alphabetisierung und Grundbildung Erwachsener", in D-Bonn
3. & 4. März 2016
14. & 15. März 2016
11. April 2016
12. & 13. Mai 2016

Zahlreiche Ergebnisse und Produkte sind im Förderschwerpunkt "Arbeitsplatzorientierte Alphabetisierung und Grundbildung Erwachsener" entstanden. Um den Transfer dieser Inhalte zu sichern, werden im ersten Halbjahr 2016 thematisch fokussierte Fachsymposien angeboten. Im Symposium I geht es um arbeitsplatzorientierte Grundbildungsangebote und die Rolle von Schlüsselpersonen in Unternehmen. Im Symposium II werden Lernprozesse im Erwachsenenalter beleuchtet.
Informationen zu den Veranstaltungen und Anmeldelinks


Fortbildung Rahmencurriculum Lesen des Bayerischen Volkshochschulverbandes vhs
15. April 2016, 10:15–17:15 Uhr, München
Für den Leseunterricht auf den Alpha-Levels 1 bis 4 wurde von Fachleuten und erfahrenen Lehrkräften ein Leitfaden entwickelt. Dazu gehören Aufgabenblätter für die Kursteilnehmenden mit ausführlicher Erläuterung. Zu jeder Kompetenz finden sich eine Erarbeitungs- und eine Übungsaufgabe sowie Hinweise und Lösungen. Hier finden Sie die Muster-Aufgabenblätter, geordnet nach den Levels 1 - 4.
Weitere Veranstaltungen und Kurse zum Thema Grundkompetenzen des Bayerischen Volkshochschulverbandes


Talk am Mittag
Illettrismus als Herausforderung in Qualifizierung und Beratung

12. April 2016, FHNW, HS für Soziale Arbeit, Olten
Öffentliche Sensibilisierungsveranstaltung für Studierende, Dozierende und Mitarbeitende der FHNW HSA sowie für weitere Interessierte. Eine Anmeldung ist nicht nötig. Referentin: Mariangela Pretto.
Flyer


2015-2016 Webinar Series
Ab Februar 2016: Innovatives Online-Seminar zum Thema Mathematik und Erwachsenenbildung
Link


Elinet, European Literacy Conference
21 - 22 January 2016, Amsterdam, The Netherlands
The goal of the ELINET European Literacy Conference is to shift the focus from idea generation to idea execution – providing reliable and innovative insights on how to improve literacy in Europe. We will introduce all results, findings and tools developed in the past two years, while giving the floor to prominent speakers and giving answers to larger questions in the literacy field.
Programm
Informationen


"Menschenwürde und Scham"
Samstag, 16. Januar 2016, 11.30-18.30, LundS Bern
Weiterbildung für KursleiterInnen:
Seminar mit dem Sozialwissenschaftler und Autor Dr. Stephan Marks.
Informationen und Anmeldung
Mehr über Dr. Stephan Marks


Europäische Projekte: Eine Chance für Ihre Organisation
17. November 2015, 16.00 Uhr, Zürich
Die Beteiligung an europäischen Projekten bringt viele Vorteile: Ihre Organisation kann sich international vernetzen und von wertvollem Know-How-Transfer aus dem Ausland profitieren. An der gemeinsamen Veranstaltung der chStiftung und des SVEB werden erfolgreiche europäische Projekte vorgestellt und die Möglichkeiten der finanziellen Unterstützung diskutiert. Es können Fragen zum Vorgehen bei der Projekeingabe und zur Umsetzung gestellt werden. Beim Apéro bietet sich Gelegenheit zum Austausch mit anderen Organisationen. Folgende Projekte werden vorgestellt:
- Radioschule klipp+klang Zürich
- «Social Media in Literacy and Basic Skills Programmes»
Informationen und Anmeldung


Schweizer Erzählnacht 2015
13. November 2015, div. Orte
Hexereien und schwarze Katzen lautet das Motto der diesjährigen Erzählnacht des Schweizerischen Instituts für Kinder- und Jugendmedien SIKJM statt. Mitmachen können Schulen, Bibliotheken, Buchhandlungen, Jugendtreffs, Gemeinschaftszentren und andere Institutionen, die Lust auf einen gemeinsamen Vorleseabend haben.
Weitere Informationen
Texte


Schweizerische Illettrismustagung
30. Oktober 2015, Bern
Den Zugang zur Information erleichtern - Schriftsprache vereinfachen
Die Illettrismustagung 2015 widmet sich dem Thema der einfachen und leichten Sprache. Im Zusammenhang mit diesem Konzept stellen sich grundsätzliche Fragen, so etwa nach der Notwendigkeit sprachlicher Bildung, um komplexere Zusammenhänge zu verstehen, oder nach der Definitionsmacht, die durch die Vereinfachung von Texten ausgeübt wird. Die Tagung richtet sich an Personen, die am Thema Illettrismus und an der Vereinfachung von Texten interessiert sind.
Dokumentation und Fotos der Tagung 2015
Weitere Informationen
Flyer


Weiterbildung für Kursleitende Grundkompetenzen
Projekt ShareIT: Kostenlose Weiterbildungen in Schottland, Polen, Deutschland oder Österreich.
Flyer
Weitere Informationen


Neuauflage von «ich-will-waehlen.ch» 2015
Eine Anleitung zum Wählen für Personen mit Leseschwierigkeiten und kostenlosem Kursmaterial für Kursleitende.


6. Workshop des Netzwerks Alltagsmathematik – "Sind Sprachkompetenzen Grundlage für alltagsmathematische Kompetenz?"
21. September 2015, Olten
Workshop für KursleiterInnen, die Alltagsmathematik in ihre Lese- und Schreibkurse integrieren (kostenlos)
Informationen und Anmeldung


Lifelong Learning Symposium
17. September 2015, Luzern
Internationale Tagung für das lebenslange Lernen - eine Standortbestimmung mit Experten aus dem In- und Ausland. Diskutiert werden neue Ideen und die künftige Ausrichtung des Lernfestivals. Das Symposium richtet sich an ExpertInnen und Interessierte, die über Kampagnen (Museumsnacht, Global Learning Week, Alphabetisierungskampagnen etc.) Menschen zum Lebenslangen Lernen motivieren und mit ihren Impulsen das künftige Lernfestival mitgestalten möchten.
Informationen und Anmeldung


Literacy Week
8.-17. September 2015
Das europäische Netzwerk ELINET (European Literacy Policy Network) führt anlässlich des Weltalphabetisierungstags in ganz Europa Veranstaltungen zum Thema Lesen und Schreiben durch, in der Schweiz etwa das «Cupcake Experiment».


Weltalphabetisierungstag 2015: Lesen und Schreiben - (k)eine Selbstverständlichkeit
8. September 2015, Diverse Anlässe
Mehr Sicherheit beim Lesen und Schreiben? Kommen Sie vorbei oder geben Sie den Tipp weiter! Die Anbieter von Lesen und Schreiben-Kursen laden ein zum diesjährigen Weltalphabetisierungstag. An folgenden Orten finden Veranstaltungen statt:

Bern
Zürich
Liestal
Baden
Wattwil
Chur

Pressemitteilung


How can we improve literacy skills among adults in Europe? Join a live panel online!

8. September 2015
Live Panel der Experten zum Thema Steigerung der Lese- und Schreibfähigkeiten in Europa. Die in englischer Sprache geführte Diskussion startet und 13.00 Uhr und kann hier verfolgt werden. Um Fragen zu stellen oder zu kommentieren: dem angegeben Link folgen.


Politische Bildung und Illettrismus
25. August 2015, PH Zürich
In diesem Workshop geht es um das Thema politische Beteiligung für Personen mit Lese- und Schreibschwäche. Angesprochen werden Weiterbildungsanbieter: Wie können politische Bildung und Lese- und Schreibförderung kombiniert werden?
Informationen und Anmeldung


19th European Conference on Literacy 2015

13. - 16. Juli 2015, Universität Klagenfurt
Die Österreichische Gesellschaft zur Erforschung und Förderung des Lesens und Schreibens lädt ein zur europäischen Tagung unter dem Titel «Literacy in the New Landscape of Communication: Research, Education and the Everyday».


Abschlusstagung "GO2 Grundkompetenzen für Erwachsene"
23. Juni 2015, Biel
Abschlusstagung des Projektes GO2 des Schweizerischen Verbandes für Weiterbildung SVEB zur betrieblichen Förderung von Grundkompetenzen: Präsentation von Erfahrungen aus den Pilotbetrieben.

Informationen zum Projekt

Publikation: GO-Grundkompetenzen direkt am Arbeitsplatz fördern

Präsentationen der GO2-Tagung 2015


Bildungs-Award «Prix alice»
Für den «Prix alice» werden Menschen gesucht, deren Bildungswege andere motivieren, sich aus- und/oder weiterzubilden. Eingabefrist: 22. Juni 2015. Die Gewinnerinnen und Gewinnen werden an der Eröffnungsveranstaltung des Lernfestivals vom 16. September 2015 in Luzern geehrt.


Fachtagung des Verbandes Dyslexie
20. Juni 2015, Zürich
Die 19. Fachtagung für Fachpersonen aus Schule, Medizin, Berufsbildung, Behörden und für Betroffen trägt den Titel "Nachteilsausgeich und andere Tools". Vorgestellt werden neue Forschungsergebnisse, theoretische Erkenntnisse und praktische Erfahrungen.
Tagungsbericht 2015


EBSN's Annual Conference (Collaborative Workshop) 2015
3. bis 5. Juni 2015, NL-Den Haag
Präsentationen und Fotos der diesjährigen Konferenz des European Basic Skills Network zum Thema erfolgreiche Strategien im Kampf gegen Illettrismus.


Grundkompetenzen und Arbeitsmarkt
21. März 2015, 13.45 - 17.00 Uhr, BFB - Bildung Formation Biel-Bienne
Im Fokus der Veranstaltung stehen Fördermodelle, in denen die Förderung der Grundkompetenzen spezifisch auf die beruflichen Anforderungen ausgerichtet wird. Mit Podiumsdiskussion: Welche Ansätze sind erfolgsversprechend und was muss politisch passieren, um dieses nachhaltig zu verankern?
Weitere Informationen


Fachtagung Sprachen im Rahmen der Hochschultagung 2015

19. - 20. März 2015, Technische Universität Dresden
Jenseits von PISA: Diagnose und Förderung sprachlich-kommunikativer Kompetenzen in der beruflichen Bildung in den Bereichen Schreiben, Spreche, Zuhören
Programm
Kontakt: Christian Efing efing@uni-wuppertal.de


Erste Bundesfachkonferenz Grundbildung des Deutschen Volkshochschul-Verband

5./6. März 2015, Frankfurt a.M.

Die Konferenz steht unter dem Motto "PIAAC, Leo & Co." und dient der fachlichen Auseinandersetzung und dem Austausch zwischen Forschung und Praxis. Spannender Themenmix und hochkarätige ReferentInnen!

Bericht über die Konferenz

 


UNESCO World Forum 2015
5. - 6. Februar 2015, Paris
Lifelong learning for all – A challenge to face, a willingness to share
Apprentissages tout au long de la vie pour tous – Un défi à relever, une volonté partagée
Informationen und Anmeldung


Neuer Kurs ab Februar: Besser verstehen macht fit
Kurse zum besseren Verstehen der Prüfungsfragen bei der Führerprüfung: Lernen, wie man die Fragen der Theorieprüfung besser versteht. Kennenlernen wichtiger Berechnungen im Strassenverkehr. 6 x 2 h bei Lesen und Schreiben Bern.


Illettrismustagung
31.10.2014, Bern
Die diesjährige Tagung richtete den Blick auf das lebenslange Lernen und die Anforderungen, die sich im Hinblick auf die Grundbildung stellen. Wie entwickeln sich Sprach- und Schriftfähigkeiten bis ins hohe Alter? Welche Ansätze im Umgang mit von Illettrismus Betroffenen werden in der belgischen Wallonie verfolgt? In den Workshops konnten die Teilnehmenden Einblicke in Kurspraxis und Lernprozess gewinnen. Den Schlusspunkt bildeten die beiden Slamer Gomringer und JOol mit ihren Wortspielereien.
Rückblick und Dokumentation
Weitere Informationen
SRF Tagesschau: Beitrag Illettrismustagung


Veranstaltung "Schule für alle am Beispiel der Sprachförderung"
25.10.2014, Bern
Veranstaltung von Dyslexie Bern und Lesen und Schreiben für Erwachsene Bern im Sta

News (Archiv)

Analphabetismus - kein Phänomen der Vergangenheit!

Wieso können 7,5 Millionen Erwachsene  in Deutschland, die zu einem großen Teil einer Erwerbsbeschäftigung nachgehen, nur eingeschränkt lesen und schreiben? Wie können Lernangebote für diese Zielgruppe besser als in der Vergangenheit erreichbar gemacht werden?
Medienmitteilung des Bundesbildungsministeriums zum Auftakt der "Nationalen Dekade für Alphabetisierung und Grundbildung 2016 bis 2026".

Medienmitteilung und weitere Informationen zur nationalen Strategie für Alphabetisierung und Grundbildung Erwachsener


Die Lüge meines Lebens -
Wie Menschen mit Lese- und Schreibschwäche sich durchschlagen

Dokumentation aus der Sendereihe "37 Grad", ZDF vom 29.11.2016.

Video und Informationen zum Dreh


Lerner im europäischen Austausch an der natonalen Illettrismustagung vom 28. Oktober 2016

Als deutsche Vertreter bei der diesjährigen Illettrismus-Tagung in Bern zwei Vertreter von der ABC-Selbsthilfegruppe zusammen mit ihrem Mentor vom Regionalen Grundbildungszentrum der VHS Oldenburg aktiv beteiligt. Im Mittelpunkt der Tagung standen Lernende aus fünf europäischen Ländern. Ziel war der Austausch zwischen Lernenden und Fachpersonen.

Link


Newsletter vom Oktober des Deutschen VHS-Verbandes zum Thema Grundbildung

Link


Projekt iCHANCE mit neuer Homepage

Das Projekt iCHANCE informiert junge Erwachsene im Alter von 16-27 Jahren über funktionalen Analphabetismus. Dreh- und Angelpunkt der Kommunikation ist dabei die Homepage www.iCHANCE.de. Diese wurde nun unter Berücksichtigung der neuesten Forschungserkenntnisse und einer umfassenden Zielgruppenanalyse neu aufgesetzt. Weitere Infos finden Sie hier.


Rückblick auf das Lernfestival im Lernfestival Blog

Lernfestival 2016: Digital!
14.-17.9.2016


Illettrismus: Wenn Lesen und Schreiben ein Problem ist

TV-Beitrag und Interview auf TV Ostschweiz (tvo)-Online.

Bericht

Interview mit Kursleiterin B. Locher


Erasmus+: Übergangslösung bis Ende 2017

Der Bundesrat hat die Übergangslösung 2014–2016 für die projektweise Beteiligung der Schweiz am europäischen Mobilitätsprogramm „Erasmus+“ bis Ende 2017 verlängert. Damit sichert er interessierten Schweizerinnen und Schweizern die Teilnahme an europäischen Mobilitäts- und Kooperationsprojekten. Die für die Programmteilnahme 2017 erforderliche Information wird rechtzeitig vor Beginn des Bewerbungsverfahrens erfolgen.
Für die Umsetzung der Austausch- und Mobilitätsförderung ist ab dem 1. Januar 2017 die Schweizerische Stiftung für die Förderung von Austausch und Mobilität (SFAM) zuständig. Bis Ende 2016 werden die laufenden Arbeiten noch von der bisher beauftragten ch Stiftung für die eidgenössische Zusammenarbeit weitergeführt.

Links:

Bundesrat verlängert Übergangslösung für Erasmus+ bis Ende 2017


Bundesministerium für Bildung und Forschung / Alphabund veröffentlichen Ergebnisse zur arbeitsplatzorientierten Alphabetisierung und Grundbildung Erwachsener

Übersicht über die zentralen Ergebnisse des Förderschwerpunkts "Arbeitsplatzorientierte Alphabetisierung und Grundbildung Erwachsener" (Juni 2016).

Bericht


GO Toolkit erscheint in der zweiten Auflage

Das GO Toolkit besteht aus 2 Bänden: Band 1 enthält Leitfäden, die Akteure unterstützen, Bildungsmassnahmen nach dem GO Modell zu entwickeln und durchzuführen. Band 2 stellt rund 50 Deskriptoren zur Verfügung, die helfen, Grundkompetenzen zu erfassen, die für eine Tätigkeit erforderlich sind. Das GO Modell macht den Arbeitsplatz zu einem Lernort, indem es die nötigen „Werkzeuge“ für die Umsetzung im Betrieb liefert. 

GO Toolkit bestellen


Master-Studiengang Alphabetisierung und Grundbildung

Der Master-Studiengang Alphabetisierung und Grundbildung wird an der PH Weingarten ab Wintersemester 2016/17 neu als konsekutiver Master-Studiengang angeboten. Der Master kann in Vollzeit (3 Sem.) oder in Teilzeit (6 Sem.) studiert werden. Inhaltlich wurde der Studiengang durch Module zu Forschungsmethoden erweitert.

Link


ALFA-Mobil (Deutschland): Neue Projekthomepage online

Auf alfa-mobil.de sind alle wichtigen Informationen rund um das ALFA-Mobil-Projekt zu finden. Zudem gibt es auf der Homepage Hintergründe zum Projekt, eine Bildergalerie vergangener Aktionen und eine Presseschau. Auch Logos, Flyer, Bilder und eine Informationsbroschüre zum Thema funktionaler Analphabetismus stehen zum kostenlosen Download bereit.


Gesundheitskompetenz und deren Einfluss auf den Gesundheitszustand

Eine Studie des Bundesamtes für Gesundheit BAG (2015) zeigt, dass u.a. auch der Bildungsgrad einen Einfluss auf die Gesundheitskompetenz des Einzelnen hat. Gesundheitskompetenz wiederum beeinflusst den Gesundheitszustand.

Link BAG "Gesundheitskompetenz" (u.a. Medienmitteilung und Kurzfassung der Studie)


Elinet (European Literacy Policy Network): Das Grundrecht auf Lese-  und Schreibkompetenz - ein Aufruf

Das Netzwerk stellt fest, dass sich während der letzten 10 Jahre das Niveau der Lesekompetenz in Europa kaum verbessert hat und startet einen Aufruf.

Deklaration auf Deutsch


Die Liechtensteiner Stiftung Erwachsenenbildung realisierte einen Videoclip, in dem Kursteilnehmende zu Wort kommen.

Clip anschauen


Lehrmittel „Handlungsorientierte Mathematik für Alltag und Beruf“

Das K5 Basler Kurszentrum und die ECAP haben in Zusammenarbeit und mit Unterstützung des SECO und des Staatssekretariats für Migration (SEM) das Lehrmittel „Handlungsorientierte Mathematik für Alltag und Beruf“ entwickelt. Es ermöglicht Jugendlichen und Erwachsenen spielerisch den Umgang mit Zahlen, Mengen und Grössen und dient Kursleitenden und Lehrpersonen als Kopiervorlage. Das Lehrmittel ist erhältlich als PDF-Download und umfasst Themen wie „Zahlen lesen, schreiben, sprechen“, „Einkaufen“, „Klima und Temperaturen“, „Orientierung“, „Geld“, „Gewicht“. Die Module können in beliebiger Reihenfolge verwendet werden. 

Mehr Informationen


ABC-Selbsthilfegruppe Oldenburg: neuer Webauftritt

Die ABC-Selbsthilfegruppe Oldenburg wurde 2011 von zwei Lernenden gegründet. Die Gruppe trifft sich monatlich. Ihr Ziel ist es, Personen mit Lese- und Schreibschwäche zu einem Kursbesuch zu motivieren und eine Verbesserung der Möglichkeiten für Betroffene zu erreichen. Dies erreicht die Gruppe mit diversen Auftritten in Medien und an Fachtagungen. Die Website enthält Tipps in Form von Filmen und Interviews.

Link zur Website


Publikation: Berufsorientierte Alphabetisierung Arbeitsloser

Die Verzahnung berufsorientierter Alphabetisierung mit Maßnahmen aktiver Arbeitsförderung kann die Arbeitsmarktchancen arbeitsloser funktionaler Analphabeten/innen erhöhen. Es gibt aber kaum spezielle Kursangebote für die Zielgruppe. Ein vom Forschungsinstitut Betriebliche Bildung, Nürnberg in Abstimmung mit der Bundesagentur für Arbeit entwickelter Modellansatz trägt dazu bei, diese Lücke zu schließen.

Bestellung und Download


Kursteilnehmende erzählen

"Wann haben Sie sich entschieden, einen Kurs zu besuchen?" - Kursteilnehmende berichten:


Kursleitende erzählen

"Was lernt man in den Kursen?" - Kursleitende geben Auskunft:


Dokumentation von Projekten zum Förderschwerpunkt "Arbeitsplatzorientierte Alphabetisierung":

Erfolgreich für Alphabetisierung. Strategien und Ansätze für die Arbeitswelt, hrsg. vom Bundesministerium für Bildung und Forschung

Link zur Publikation


Schweiz aktuell vom 24.2.16: Ein Beitrag zum Thema Illettrismus

Beitrag


Weiterbildungsgesetz tritt auf 1. Januar 2017 in Kraft

Der Bundesrat hat am 24.2.2016 die entsprechende Verordnung über die Weiterbildung gutgeheissen und die Inkraftsetzung des Weiterbildungsgesetzes auf den 1. Januar 2017 beschlossen.

Verordnung über die Weiterbildung (WeBiV) vom 24. Februar 2016

Bundesgesetz über die Weiterbildung (WeBiG) vom 20. Juni 2014


Erasmus+: Übergangslösung 2016

Das Ja zur "Masseinwanderungsinitiative" hat Auswirkungen auf die Beteiligung der Schweiz an Erasmus+. Um Austausch und Mobilität in Bildung dennoch sicherzustellen, hat die Schweiz 2014 eine Übergangslösung erarbeitet, die 2016 weitergeführt wird. Somit erhalten Mobilitätsprojekte in der Erwachsenenbildung auch 2016 finanzielle Unterstützung.

Für Organisationen und Institutionen der Erwachsenenbildung, die sich für Mobilitätsprojekte oder Partnerschaften zwischen Einrichtungen interessierten, gelten folgende Antragsfristen bei der ch Stiftung: 
Mobilitätsprojekte: 4. März 2016
Partnerschaften: 7. April 2016

Links:

+Übergangslösung 2016 für Erasmus+
+Medienmitteilung der ch Stiftung vom 30.9.2015
+GO - Austausch und Mobilität bei der ch Stiftung für eidgenössische Zusammenarbeit


Update zum Dossier "Alphabetisierung und Basisbildung für Erwachsene"

Monika Kastner, Assistenzprofessorin im Bereich Erwachsenenbildung an der Universität Klagenfurt, hat ihr 2013 erarbeitetes Dossier "Alphabetisierung und Basisbildung für Erwachsene" jetzt aktualisiert und erweitert. Das Dossier enthält u.a. zahlreiche Studien und ist in die drei Kapitel "Grundlagen", "Bildungspraxis" und "Bildungspolitik" gegliedert. 

Link


Apps und Social Media in der Basisbildung - eine Studie

Social Media in der Basisbildung eröffnet einerseits neue, virtuelle Lernräume und ist auf der anderen Seite eine variable Ergänzung zum klassischen Kursraum.
Eine Studie von Renate Ömer auf erwachsenenbildung.at erläutert Social-Media-Anwendungen für die Basisbildung.

Zur Studie


Die Bibliothek als Fitnesscenter für den Kopf: Zur Zukunft der Bibliotheken als Orte der Wissensvermittlung und der Leseförderung:

Die Radiosendung "Doppelpunkt" vom 1.12.2015 zu den Funktionen der Bibliotheken in Zukunft. Mit einem Gespräch über das Lernzentrum der Volkshochschule beider Basel.


Der neue Newsletter von lesenlireleggere ist online!

Link


Basel: neues Lernzentrum
jeden Dienstag, 10.00 bis 12.00

Das Lernzentrum Schmiedenhof ist ab sofort einmal in der Woche geöffnet (geschlossen in den Schulferien). Das Angebot ist gratis und eine Anmeldung ist nicht nötig.
Link


Neuer Auftritt des Portals lesenlireleggere.ch

Das Webportal lesenlireleggere.ch wurde vom SVEB und vom Schweizer Dachverband Lesen und Schreiben komplett überarbeitet. Die wichtigste Neuerung: Ein Zugang für Menschen mit Lese- und Schreibschwierigkeiten wurde geschaffen. Nebst einem Zugang für Fachpersonen aus Bildung, Wissenschaft, Wirtschaft, Politik und für Medienschaffende erscheint auch ein regelmässiger Newsletter mit Veranstaltungen und News aus dem Bereich Illettrismus.


Nationale Befragung der Kursteilnehmenden

Mit dem im Herbst 2015 gestarteten Projekt „Nationale Kursteilnehmerbefragung“ führt der Schweizer Dachverband Lesen und Schreiben erstmals eine schweizweite Umfrage unter Teilnehmenden von Lesen- und Schreibkursen im Bereich Illettrismus durch. Dank dieser Befragung werden bald vergleichbare Resultate über Kompetenzen, Bedürfnisse und Motivationen von Kursteilnehmenden vorliegen.
Link


Rückblick Illettrismustagung 2015

Die vom Bundesamt für Kultur zusammen mit dem Dachverband Lesen und Schreiben und dem Schweizerischen Verband für Weiterbildung SVEB organisierte Tagung widmete sich dem Thema der einfachen und leichten Sprache.

Informationen zur Tagung
Medienmitteilung und Tagungsdokumentation
Fotos


Neue Publikationen

AlphaPlus: Alphabetisierungsprogramm

Das Trainingsprogramm bietet einen neuen Ansatz zur Förderung der Schriftsprachkompetenz Erwachsener. Sieben Bausteine können einzeln oder als Grundbildungsprogramm eingesetzt werden.
"AlphaPlus" kann auf der Geschäftsstelle des Vereins Lesen und Schreiben eingesehen werden.
Zur Bestellung

Finanzielle Grundbildung, Programme und Angebote planen
Didaktisches Konzept, das die Handlungsanforderungen beim Umgang mit Geld systematisiert und beschreibt. Es werden verschiedene Einsatzmöglichkeiten und konkrete Angebotsformate präsentiert. Der Band enthält drei Good-Practice-Beispiele für verschiedene Zielgruppen und gibt Hilfestellungen mit Übungen und Checklisten für Entwicklung und Durchführung von Angeboten. Das Buch richtet sich an Anbieter und Kursleitende in den Bereichen Alphabetisierung und Grundbildung, an Vermittler- und an Betreuerpersonen.
Bestellung und kostenloser Download


Offenes Lernzentrum in Glarus

Die Volkshochschule Glarus bietet den Kurs "Besser lesen und schreiben lernen" an. Im neuen Lernzentrum können Sie unter kundiger Anleitung besser lesen und schreiben lernen und einfache Arbeiten auf dem Computer üben. Eine Anmeldung ist nicht nötig.

Ort: Landesbibliothek Glarus, Eingang Gerichtshausstrasse 25, 1. Stock
Zeit: 2.10. bis 17.12.2015 und 14.01. bis 24.03.2016 jeden Donnerstag, 18 bis 20 Uhr.
Link


Technologien für das Lernen, die man kennen sollte

Die Fülle digitaler Tools für das Lehren und Lernen ist enorm. Auf erwachsenenbildung.at findet sich eine Zusammenstellung der wichtigsten - viele davon sind kostenlos.


Alpha-Fundsachen

Aktuelles zur Grundbildung und Alphabetisierung im Blog der Hamburger Volkshochschule.
Zum Blog


Die Verordnung zum Weiterbildungsgesetz (WeBiG) liegt vor und das Anhörungsverfahren läuft

Am 20. Juni 2014 haben National- und Ständerat das Weiterbildungsgesetz (WeBiG) definitiv verabschiedet. Das Wichtigste in Kürze: Bund und Kantone sollen nicht direkt in die Weiterbildung eingreifen, sondern die Rahmenbedingungen verbessern und Grundsätze festlegen. Die Bekämpfung des Illettrismus wird zum Tatförderbestand. Aus Sicht des Vereins Lesen und Schreiben  ist es bedauerlich, dass die Forderung nach einer nationalen Strategie zur Bekämpfung des Illettrismus kein Gehör gefunden hat.
SBFI-Dokumentation Weiterbildungsgesetz


Careum-Blog

Iris Leu über Lese- und  Schreibschwäche
Zum Blog


Das Weiterbildungsgesetz WeBiG

Das Weiterbildungsgesetz tritt per 1.1.2017 in Kraft.

Bundesgesetz über die Weiterbildung

Dokumentation Weiterbildungsgesetz: Parlamentarische Beratungen, Gesetzesentwurf, Vernehmlassung

Weitere Informationen